2011 Riserva Mazon Pinot Nero DOC Magnum

HOF1610-MAZON-RIS-WEB.JPG
59,90 € *
Inhalt: 1.5 Liter (39,93 € * / 1 Liter)

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. ( Versandkosten )

1 Artikel verfügbar

  • hof2211

Kurzbeschreibung

Die Rebstöcke dieses Spätburgunders sind teilweise 30 Jahre alt und gedeihen rund um das Anwesen Barthenau in Mazon.

Riserva Mazon ist ein Holzfassausbau, in dem viel Arbeit und Geduld steckt. Diese Leidenschaft schmeckt man bei jedem Schluck Wein. 

Speiseempfehlung

Passt hervorragend zu deftiger Sonntagsküche: Gänsekeule, Pfifferlingssaucen, Braten ... 


Weiterlesen...

Kurzbeschreibung

Die Rebstöcke dieses Spätburgunders sind teilweise 30 Jahre alt und gedeihen rund um das Anwesen Barthenau in Mazon.

Riserva Mazon ist ein Holzfassausbau, in dem viel Arbeit und Geduld steckt. Diese Leidenschaft schmeckt man bei jedem Schluck Wein. 

Speiseempfehlung

Passt hervorragend zu deftiger Sonntagsküche: Gänsekeule, Pfifferlingssaucen, Braten ... 

Rebsorte

100% Pinot Nero

Farbe

granatrot

Duft

intensiver Duft nach Sauerkirsche und Cassis unterstrichen von Zedernholztönen

Geschmack

ausdrucksstarker Körper, markant und dicht 

Ausbau

1 Jahr in Barriques Reife im großen Holzfass

Alkoholgehalt

13.50 Vol. %

empfohlene Serviertemperatur

16-18 °C

Verschluss

Naturkork

Angaben zu Allergenen

enthält Sulfite

Inhalt

1.50 l

lagerfähig mindestens bis

2020

Produzent

Hofstätter

Region

Südtirol

Das Weingut J. Hofstätter befindet sich in einem stattlichen Bau aus dem 16. Jahrhundert mitten in dem Städtchen Tramin auf dem Rathausplatz. Früher beherbergte dieses Haus ein Postfahrunternehmen und danach die Gaststätte... Weiterlesen

Produzent

Hofstätter

Region

Südtirol

Das Weingut J. Hofstätter befindet sich in einem stattlichen Bau aus dem 16. Jahrhundert mitten in dem Städtchen Tramin auf dem Rathausplatz. Früher beherbergte dieses Haus ein Postfahrunternehmen und danach die Gaststätte "Schwarzer Adler" von Martin Foradoris Großtante, deren Mann und Namensgeber des Weingutes, Josef Hofstätter, dort seine ersten Weine kelterte. Schon bald wurde klar, welch Potential in den Weinbergen des Gutes steckt und als Siglinde Hofstätter 1959 Paolo Foradori, Spross einer alteingesessenen Winzerfamilie mit hervorragenden Lagen auf der östlichen Seite des Etschtales, heiratete, war der Erfolg des Weingutes nicht mehr aufzuhalten. Heute bewirtschaftet das Weingut J. Hofstätter rund 50ha in den verschiedensten Lagen rund um Tramin, Neumarkt, Pfattern bei Auer und Kaltern.

Gründungsjahr

1907

Anzahl der Mitarbeiter

20

Rebfläche

60 Hektar

Rebsortenspiegel

Müller Thurgau, Ruländer, Weissburgunder, Gewürztraminer, Sauvignon, Chardonnay, Vernatsch, Blauburgunder, Lagrein, Merlot, Cabernet Sauvignon 

Weingut J.Hofstätter | Rathausplatz 7  | IT  39040 Tramin